Praxisseminar Vergabe: Offenes Verfahren oder Öffentliche Ausschreibung - eine Gegenüberstellung

Ein Jahr nach der Umsetzung der neuen EU-Vergaberichtlinie durch das Gesetz zur Modernisierung des Vergaberechts (Vergaberechtsmodernisierungsgesetz – VergRModG) vom 17. Februar 2016 sowie durch die Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeverordnung – VgV) vom 12. April 2016 erfolgte am 7. Februar 2017 die Bekanntmachung der Verfahrensordnung für die Vergabe öffentlicher Liefer- und Dienstleistungsaufträge unterhalb der EU-Schwellenwerte (Unterschwellenvergabeordnung – UvgO).

Die Unterschwellenvergabeordnung folgt hinsichtlich ihrer Struktur der im Ober-schwellenbereich anzuwendenden Vergabeverordnung. Auch inhaltlich sind die einzelnen Normen teilweise identisch. Die Unterschwellenvergabeordnung wiederholt zum Teil den Inhalt der Vergabeordnung widerholt oder verweist auf die entsprechenden Regelungen des 4. Teils des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen bzw. auf die Vergabeverordnung. Insofern haben die Vergabestellen bei der Vergabe öffentlicher Aufträge sowohl im Oberschwellen- als auch im Unterschwellenbereich im Grundsatz ähnliche Regelungen zu beachten.

Das Seminar berücksichtigt sowohl auf die für den Oberschwellen- als auch für den Unterschwellenbereich geltenden Regelungen und zeigt anhand eines für den Oberschwellenbereich anzuwendenden Offenen Verfahrens sowie einer Öffentlichen Ausschreibung (Unterschwellenbereich) die einzelnen Verfahrensstufen von der Vorbereitung des Vergabeverfahrens über die Angebots- und Prüfungsphase bis zum Verfahrensabschluss. Abgerundet wird das Seminar durch die Darstellung der Regelungen zur Auftragsausführung und zur Änderung von Aufträgen.

Das Seminar bietet nicht nur einen vertiefenden Einblick in die Vergaberegelungen aus dem Ober- und Unterschwellenbereich sondern verdeutlicht anhand der Verfahrensbeispiele (Offenes Verfahren / Öffentliche Ausschreibung) die Unterschiede der
Verfahrensabläufe.

Seminarleitung:*
Dietmar Altus, Oberamtsrat a.D. kennt aus seiner langjährigen Tätigkeit in der zentralen Vergabestelle des Bundesumweltministeriums die Praxis bestens. Seit Jahren gibt er seine Erfahrung zudem im Rahmen von Seminaren und Workshops erfolgreich weiter. Zudem ist er Co-Autor
des Handbuches für die umweltfreundliche Beschaffung
(Praxisleitfaden, Rehm-Verlag München)
und der Vergabepraxis UVgO und VgV - online
(Praxisleitfaden durch die Vergabeverfahren, Rehm-Verlag München).